Inspektion

 

Wir untersuchen Kanäle von 100 – 2000 mm Nennweite, decken also vom Hausanschluss- bis zum begehbaren Bereich alles ab. Zur Inspektion verwenden wir Modelle der Firma IBAK, die sowohl eine technisch als auch optisch hochwertige Aufnahme gewährleisten.

 

Dafür stehen unseren geschulten Inspekteuren je nach Situation unterschiedliche Fahrwagen und Kameraköpfe zur Verfügung. Durch unsere abbiegefähigen Kameras sind wir selbst bei kleineren Rohrdurchmessern in der Lage, das komplette Rohrsystem zu erfassen und lückenfrei zu dokumentieren. Sogar das Spülen von Abzweigen ist damit möglich, wo sonst konventionelle Spülsysteme versagen. Unbekannte Leitungsverläufe und eventuelle Schäden können noch auf der Baustelle von der Oberfläche aus geortet werden. Eine Neigungsmessung ist selbstverständlich auch möglich.

 

Die Dokumentation erfolgt mit der K2000 Software der Firma Haite. Je nach Kundenwunsch ist eine Inspektion nach den Normen ATV M143, DIN EN13508 oder ATV M150 möglich.

Abschließend erhalten Sie die Inspektionsberichte von uns optisch aufbereitet und übersichtlich mit begleitendem Video auf DVD. Städte, Kommunen und Ingenieurbüros sind in der Lage, die Berichte mittels beigefügter Austauschformate (wie z.B. Isybau) in ihrer Datenbank einzupflegen.