Dichtheitsprüfung

Neben der rein optischen Kanalinspektion ist eine Dichtheitsprüfung mittels Luft oder Wasser nach DIN EN 1610 erforderlich, um die Dichtheit neu verlegter oder bereits bestehender Kanalsysteme zu gewährleisten. Bei größeren Rohrnennweiten bietet sich entweder an, diese gleich komplett haltungsweise oder in einzelnen Abschnitten auf Dichtheit zu prüfen, falls die haltungsweise Dichtheitsprüfung technisch nicht möglich oder nicht erfolgreich war und eine eventuelle Undichtigkeit genauer eingegrenzt werden muss. Dies kann entweder mittels Luft oder Wasser erfolgen. Rohrverbindungen können mit Hilfe der Muffenprüfung in den Nennweiten von 150 - 2600 mm geprüft werden. Ganze Bauwerke und insbesondere Schächte prüfen wir selbstverständlich auch mit Luft oder Wasser.

Die Prüfergebnisse erhalten Sie anschließend übersichtlich als Prüfprotokoll oder Echtzeit-Prüfverlaufsdiagramm, auf dem der Druck über die Zeit dargestellt ist. Unsere Dichtheitsprüfungen werden mit Hilfe der Prüfkoffer der Firma Sklarz durchgeführt, um normgerechte Prüfergebnisse zu gewährleisten.

Über unsere Qualifikation in diesem Bereich können Sie sich hier informieren.